Die gesunde Hundenahrung

Achten sie beim Hundefutterkauf darauf, dass ihr Hund eigentlich wenig Kohlenhydrate benötigt d.h. der Getreideanteil sollte niedrig gehalten werden.

Getreide wird oft beigemengt um eine bestimmte Fülle herzustellen um das Futter mit einer höheren Gewinnspanne zu verkaufen. Man muss nur mal an den Ursprung denken, Hunde in der freien Wildnis aber auch Wölfe essen keine Nudeln oder Reis sondern Frischfleisch.

Die Ernährung spielt eine große Rolle beim Hund bezüglich seinen Beisserchen. Sie sollten ihm nichts von ihrem Essen abgeben. Erstens fängt er dann an zu betteln und gewöhnt sich daran, am Tisch etwas abzubekommen. Zweitens ist das Essen für Menschen entweder zu süß für den Hund und führt zu Karies oder zu würzig und er bekommt Durchfall.

Barfen - Frischfleischfutter


Beim Hund auf gesunde Ernährung achten

Frischfleischfütterung (BARF) kann ein Hund fressen, aber bitte seien sie vorsichtig bezüglich Salmonellen, Parasiten wie Würmer. Sie sollten das Fleisch frisch gekauft zum fressen geben oder es  im Kühlschrank nur max 3 Tage aufbewahren und dann einmal gut mit Wasser abwaschen und dann zum fressen geben. Das Frischfleisch darf auf keinen Fall gewürzt sein!

Online Shop für BARF Futter

Frischfleisch können sie bei der Barf Factory bestellen.

Ein hoher Anteil von Fleisch ( >60%) im Hundefutter führt seltener zu Krankheiten wie z.b Gelenkerkrankungen und Zahnstein. Ein Hund ist kein Mensch, somit sollte man nicht die Menschennahrung mit der Hundenahrung vergleichen oder den Hund an unsere Ernährung anpassen.

Eine Deklaration bezüglich Fleisch und Fleischnebenerzeugnisse muss nichts Gutes bedeuten, denn es sagt ihnen nicht, was es genau ist.

Kaufen sie kein Hundefutter wo es keine Auflistung der Zutaten mit Gramm oder Prozentangabe gibt.

Beachten sie, dass die Zutat die als erstes im Text steht am prozentual am meisten im Futter vertreten ist, das zuletzt genannte am wengisten.

Eine Spezialnahrung benötigt ihr Hund nur wenn er eine spezielle Erkrankung hat, d.h. sie sollte nur gegeben werden wenn ihr Tierarzt oder Tierheilpraktiker sagt, dass er sie benötigt.

Ein spezielles Welpenfutter benötigt ihr junger Hund nur bis zur 12. Lebenswoche, danach kann er normales Hundefutter fressen, dass sie ihm aber schrittweise angewöhnen sollten, damit er sich daran gewöhnt.

Trockenfutter

Auch Trockenfutter für Hunde sollte einen hohen Fleischanteil aufweisen.
Trockenfutter und Nassfutter mit 70% Fleischanteil finden sie im Platinum Shop.

Gesundes Hundefutter führt zu schönem, glänzendem Fell. Ein Hund mit mattem struppigem Fell und Zahnstein sollte dem Tierheilpraktiker oder Tierarzt vorgestellt werden und dann der Vitamin und Mineralstoffhaushalt geprüft werden.

Hundeknochen

Hundeknochen im Shop sind teuer.
TIPP:  Kaufen sie beim Metzger Markknochen. Diese können sie auch gefroren kaufen und portionsweise auftauen, wenn ihr Hund einen Knochen möchte. Selbstverständlich wird er roh gefressen und nicht gekocht!

Dentalknochen: Teuer aber nicht schlecht für die Zähne

Menge Hundefutter

Die Menge des Hundefutters hängt von der Rasse  des Hundes ab und davon ob er sich viel bewegt oder nicht.

Ein Pudel benötigt z.B. ca 300 g Fleisch.

Ein Bernhardiner benötigt z.b ca 1200 g Fleisch.

Schädliche Lebensmittel für Hunde

Tabu in der Hundeernährung: Hunde dürfen keine Zwiebeln, Lauch etc. fressen, denn das kann bei einem Hund zu einer gefährlichen Blutarmut führen.

Schokolade enthält für einen Hund gefährliches Theobromin, das zu einer lebensbedrohlichen Vergiftung führen kann.

Auch Tomaten und Avocados sind für den Hund schädlich.

Getreide im Hundefutter sollte eigentlich verboten werden. Dies wird dem Hundefutter als billiger Füllstoff in Form von Nudeln oder Reis hinzugefügt.

website statistics