Homöopathie für den Hund mit A 

Es wird auf unseren nachfolgenden Seiten lediglich auf homöopathische Mittel hingewiesen, die bei diversen Krankheiten evtl. helfen können!. Bei einer Erkrankung ihres Hundes sollten sie unbedingt ihren Tierheilpraktiker oder Arzt aufsuchen, denn die Tipps hier ersetzen keinen Arzt oder qualifizierten Tierheilpraktiker

Abromatum

Besserung durch: Nässe, Nachts

Verchlechterung durch: Bewegung

An Abrotanum können sie denken, wenn ihr Hund Verdauungsstörungen, Blähungen und an einem Wechsel von Verstopfung und Durchfall leidet und abmagert z.b. bei Wurmbefall. Es wird auch bei Rheuma eingesetzt.

Acidum formicicum-Ameisensäure

Besserung durch: Wärme, Hitze, Ruhe

Verschlechterung durch: Bewegung, Kälte

Acidum formicicum ist ein Konstitutionsmittel bei einer allergischer Veranlagung . Es ist ein sogenanntes Umstimmungsmittel

Acidum phosphoricum

Besserung durch: Wärme, Ruhe

Verschlechterung durch: Lärm, Anstrengung

An Acidum phosphoricum können sie denken wenn ihr Hund schwach und erschöpft ist z.b. nach heftigen Durchfällen und Wurmbefall. Der Kot ist hell und glänzend

Aconitum- Sturmhut

Besserung durch: frische Luft, Ruhe, hecheln

Verschlechterung durch: Berührung, Menschenmenge, Abends, trockene Kälte/Wind, Schreck, Aufregung

Aconitum wird bei plötzlichen Erkrankungen benützt. Zum Beispiel bei plötzlichen Entzündungen (Hitze, Rötung, Schwellung, Schmerz), plötzlichem Fieber . Auslöser ist meist Kälte, kalter trockener Wind oder Schock. Der Hund ist unruhig , ängstlich und hechelt stark, dazu kann er empfindlich auf Geräusche, Gerüche und Berührung sein. Es wird auch bei Bindehautentzündungen und Mittelohrentzündungen durch kalten Wind eingesetzt. Ihr Hund ist auffällig durstig. Aconitum ist auch bei Hitzschlag oder Sonnenstich hilfreich

Alumina

Besserung durch: Wärme, im Freien

Verschlechterung durch: am Morgen

An Alumina können sie denken wenn ihr Hund extrem hungrig ist und eine chronische Verstopfung gegeben ist und eine Darmträgheit. Alumina passt gut zu alten Hunden.

Alumina

Besserung durch: Wärme, im Freien

Verschlechterung durch: am Morgen

An Alumina können sie denken wenn ihr Hund extrem hungrig ist und eine chronische Verstopfung gegeben ist und eine Darmträgheit. Alumina passt gut zu alten Hunden.

Ambra grisea

Besserung durch:

Verschlechterung durch: Anwesenheit anderer, Aufregung

An Ambra grisea können sie denken wenn Ihr Hund sein Geschäft nicht vor Fremden verrichten kann. Er ist zurückgezogen, eher ein introvertierter Hund. Es ist auch ein Mittel für ältere Hunde.

Apis - Honigbiene

Besserung durch: frische Luft, Kälte, kalte Anwendung/Umschläge, Bewegung

Verschlechertung durch: Wärme, Berührung, Ruhe

Apis ist ein Bienenmittel und wird gerne bei Haut und Schleimhautschwellungen benützt v.a. bei Allergien als Ausllöser z.b. bei einer Nesselsucht. Es kann aber auch bei Blasenentzündungen unterstützend helfen sowie bei einem Hitzschlag. Sobald ihr Hund von einer Biene gestochen wurde und es zu schmerzhaften Ödemen (Wasseransammlung im Gewebe) führt, dann sollte an Apis gedacht werden. Ihr Hund wird eher durstlos sein.

Argentum nitricum

Besserung durch: Kälte, Frischluft

Verschlechterung durch: Wärme

Argentum nitricum ist ein typisches Angstmittel für den Hund. Der Hund hat Angst vor allem Neuen, zittert und bekommt Durchfall durch seine Angst.

Arnica - Bergwohlverleih

Besserung durch: Ruhe, Liegen, warme Anwendung

Verschlechterung durch: Berührung, Bewegung, feuchte Kälte

Arnica ist ein typisches und wichtiges Verletzungsmittel bei Verstauchungen, Quetschungen, stumpfen Verletzungen aber auch bei Muskelschmerzen durch Ãœberanstrengung. Arnica wird auch nach Operationen eingesetzt oder aber bei Zahnfleischbluten, da es die Wundheilung anregt.

Arsenicum album

Besserung durch: Wärme aber frische Luft

Verschlechterung durch: Kälte, nasses Wetter, Nachts, Alleinsein

Arsenicum album wird oft angewandt bei Vergiftungen durch verdorbenes Futter gefolgt von Durchfall und evtl. Erbrechen. Der Hund fröstelt, ist sehr unruhig und erschöpft. Es wird auch bei Ängsten eingesetzt z.b. bei der Angst vor dem Alleinsein, wenn das Herrchen das Haus verlässt. Der Hund wird durstig sein, trinkt aber wenig auf einmal.
website statistics